Diese Fortbildungsthemen können als Inhouse-Schulung gebucht werden.

Spagat zwischen Partizipation Beschwerdemanagement und einfühlsamen Grenzen setzen

 

Als pädagogische Fachkraft sind Sie jeden Tag persönlich stark gefordert. Kinder sollen  Mitgestalten und Planen, Beschwerden der Eltern und Kinder sollen aufgegriffen werden und gleichzeitig ist es Ihr Job, die Gruppe zu leiten und Grenzen zu setzen. Wie können Sie im Alltag  negative Emotionen (Beschwerden) professionell coachen,  einfühlsam Grenzen setzen und Partizipation integrieren? Welche Kompetenzen, Haltungen  und Handlungsschritte sind notwendig, dass gelingt, was wir uns wünschen:

mit Wertschätzung, Humor und Respekt den Kitaalltag zu gestalten.

 

Am Ende des Seminars

-haben die MitarbeiterInnen

+Ihr Wissen durch den Wechsel von wissenschaftlichem Input und den praktischen Übungen in den Kleingruppen erweitert und Ihre Kompetenzen gefestigt

+neue Inspirationen und Ideen zur Mitwirkung und Beteiligung der Kinder bei Entscheidungsprozessen erhalten und erarbeitet

+einen Einblick in die Emotionspsychologie erhalten, und können nun negative Gefühle und Beschwerden der Kinder (und auch der Eltern) einordnen und coachen

+Sicherheit im einfühlsamen Grenzen setzen erhalten

 

 

Zielgruppe : Pädagogisches Personal in Kitas

 

 

                                    ---------------------------------------------------------------

 

„Das schaffst du!“

 

Wie durch emotionales Coaching und professionelles „ Handwerkszeug“ das Selbstwertgefühls der Kinder und somit deren Widerstandkraft gestärkt werden kann.

 

Kinder sind eigenständige Persönlichkeiten, die uns immer wieder zum Staunen bringen. Dieser positive Blick und ausgesprochene Wertschätzung stärkt das Selbstvertrauen der Kinder. Sie erlangen dadurch mehr Sicherheit und Vertrauen in Ihre Talente. Diese Fähigkeit, sich aus sich selbst zu stärken, wird Resilienz genannt.

Viele Kinder verbringen aufgrund des Wandels der Strukturen, einen Großteil ihrer Kindheit in der Kita.

Deshalb muss es unser Ziel sein, Ihnen dabei zu helfen, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln und sie in der Emotionsregulierung zu unterstützen. Durch diesen nötigen  Rückhalt kann die Widerstandskraft, für die Herausforderungen des kindlichen Alltags , gestärkt werden.

 

Am Ende des Seminars

+haben Sie wichtige Faktoren und Grundlagen für eine gesunde emotionale Entwicklung des Selbstwertgefühles erhalten

+haben Sie Übungen und Tipps zur Resilienzförderung in der Kita erlernt

+ wurden Ihnen  Möglichkeiten zur Stärkung des Selbstwertgefühles der Kinder aufgezeigt

+haben Sie praktische Hilfestellungen für die Gruppenarbeit erhalten

+haben Sie einen Einblick in die Emotionspsychologie erhalten und können Emotionen der Kinder coachen

+haben Sie erfahren, wie Sie Ihre eigene Widerstandskraft stärken können

 

Zielgruppe : Pädagogisches Personal in Kitas

 

 

 

                                   ---------------------------------------------------------------

 

 

Kindergarten- Krimi! -

Was tun bei Konflikten und Streitigkeiten?

 

Professionelles und reflektiertes Verhalten bei Konflikten erlernen. Sei es bei akuten Konflikten mit dem einzelnen Kind oder bei Streitigkeiten untereinander, bei Konflikten mit Eltern, Kollegen und CO!

 

Können Sie sich an den letzten Konflikt in der Kita erinnern?

War es ein Konflikt mit einem Kind, zwischen den Kids oder mit Eltern, die Ihr Kind benachteiligt glaubten? Vielleicht auch eine Kritik der Leitung oder KollegIn, deren Formulierung Sie getroffen hat?

Selbst in den besten Kitas treten Konflikte auf. Der Schlüssel zur Lösung liegt oft darin, die Emotionen zu regulieren zu coachen und Beweggründe des Gesprächspartners zu verstehen. Was so einfach klingt stellt ErzieherInnen vor eine große Herausforderung.

 

Am Ende des Seminars

+haben Sie Konflikte in der Kita und Ihr Verhalten reflektiert

+haben Sie erfahren, wie Sie sich in Konflikten mit Kids, Eltern & Team professionell verhalten.

+konnten Sie Gesprächstechniken erarbeiten und in verschiedenen Rollen einüben

+ erhielten Sie Tipps, sich professionell auf schwierige Gespräche vorzubereiten

+sind Sie in der Lage Streitigkeiten zwischen den Kids kompetent zu coachen

 

Zielgruppe : Pädagogisches Personal in KItas

 

 

                                 ---------------------------------------------------------------

 

 

„ Immer wieder diese Veränderungen!!!“

Mikrotransitionen (kleine Übergänge) im Alltag behutsam begleiten

 

Bei dieser Fortbildung werden wir Übergänge, Veränderungen im Alltag reflektieren. Wir werden uns damit beschäftigen, wie man diese pädagogisch gestalten und somit gelingende Bildungssituationen schaffen kann. Denn kleine Übergänge , Mikrotransitionen, gehören zum Alltag in Krippe und Kindergarten. Werden diese Übergänge gezielt begleitet, können positive Auswirkungen auf das einzelne Kind sowie die gesamte Gruppenatmosphäre verzeichnet werden.

Am Ende des Seminars

-haben Sie Einblicke in die Emotionspsychologie erhalten und können fachlich, die im Zusammenhang stehenden Emotionen, die das Kind bei Veränderungen erlebt, coachen und verstehen

-haben Sie tägliche Mikrotransitionen im Alltag reflektiert

- haben sie erfahren worauf es im Alltag, bei den kleinen Übergängen, ankommt

-haben Sie praktische Möglichkeiten zur Gestaltung achtsamer Übergänge kennengelernt (kreative Elemente / Lieder/ Reimspiele)

-haben Sie wichtige Informationen über das Bildungspotential von Übergängen erhalten

 

Zielgruppe : Pädagogisches Personal in Krippen (Kindergärten)

 

 

                                         ---------------------------------------------------------------

 

 

Was ist schon normal?

 

Kinder mit besonderem Verhalten verstehen, Verhaltensauffälligkeiten vorbeugen und wiederkehrende Probleme professionell angehen.

 

Immer wieder zeigen Kita- Kinder auffällige Verhaltensweisen. Diese äußern sich in körperlichen psychischen oder sozialen Problemen wie z.B. Ängstlichkeit, fehlende soziale Kompetenzen, Aggressionen, Konzentrationsstörungen, Probleme beim Essen etc.

 All dies sind Schwierigkeiten, mit denen Sie in der Kita konfrontiert werden.

Wie können Sie jedem Kind gerecht werden und auch bei abweichendem Verhalten verständnisvoll und unterstützend handeln? Wie gelingt es Ihnen, neben den Auffälligkeiten auch das Positive im Blick zu behalten und wiederkehrende Schwierigkeiten professionell anzugehen?

 

Am Ende des Seminares

+können Sie schwierige Kinder unter bindungstheoretischem Blickwinkel verstehen

+ haben Sie erfahren, auffälliges Verhalten vorzubeugen

+ haben Sie erfahren, Störungen kompetent entgegenzuwirken

+ können Sie Emotionen einordnen und coachen

+erlernten Sie Methoden um wiederkehrende Probleme professionell anzugehen

+konnten Sie Ihre sozio-emotionalen Kompetenzen erweitern

 

 

 

Zielgruppe : Pädagogisches Personal in Kitas

 

                                       ---------------------------------------------------------------